Unsere Wehr 1930
Unsere Wehr 1930

13.05.1904
Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Semd nach einem missglückten Versuch im Jahr 1898.

1905
Genehmigung der Satzung durch die Vereinsmitglieder. Diese entsprach der Mustersatzung der Freiwilligen Feuerwehren des Kreisverbandes Dieburg.

1905 bis 1945
Bedingt durch den Ersten Weltkrieg und die nachfolgende Arbeitslosigkeit kam es zu sehr geringer Mitgliederzahl, so dass eine Pflichtfeuerwehr einberufen werden musste. Trotzdem wurde in den 30er Jahren die erste Motorspritze und eine ausfahrbare Leiter angeschafft.

Bannerweihe 1945
Bannerweihe 1945

Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Wehr aufgelöst. Vom Regime wurde eine Feuerschutzpolizei eingesetzt. Dokumente hierüber liegen leider nicht vor.

1945 bis 1953
Es erfolgte ein Neuaufbau durch eine Mitgliederwerbeaktion im Jahr 1949. Man kam auf stattliche 38 Mitglieder.

1954
Vom Erlös des 50-jährigen Jubiläumsfestes mit Bannerweihe wurde ein Tragkraftspritzenanhänger (TSA) angeschafft. Der Ausbildungsstand konnte in den darauf folgenden Jahren erheblich verbessert werden.

Seit 1969 freundschaftliche Beziehungen zur Freiwilligen Feuerwehr Schwabenheim
Seit 1969 freundschaftliche Beziehungen
zur Freiwilligen Feuerwehr Schwabenheim

19.07.1964
Die Jugendfeuerwehr wurde gegründet. Die Einkleidung der Jugendlichen wurde vom Erlös des 60-jährigen Jubiläumsfestes bestritten.

1965
Das erste Fahrzeug, ein TSF konnte angeschafft werden.

1969
Erstmals wurde in Semd der Kreisfeuerwehrtag ausgerichtet.

1972 bis 1973
Das Feuerwehrgerätehaus wurde in Eigenhilfe errichtet. Auf 64 Helfer konnte der Verein zurückgreifen. Bis zum Richtfest wurden bereits über 3600 Arbeitsstunden notiert. Ebenfalls 1973 wurde ein neues LF8 in Dienst gestellt.

Unser neues LF8 wird bei der Fa. Ziegler geholt
Unser neues LF8 wird bei der Fa. Ziegler geholt

1977
Die Eingemeindung zur Stadt Groß-Umstadt konnte die Verbesserung und Weiterentwicklung der Semder Wehr nicht beeinträchtigen.

1980
Aus Vereinsmitteln wurde ein TSF angeschafft.

1982
Die erste Mehrtagesfahrt des Vereins ging ins schöne Allgäu. Ab 1991 sollten noch 13 weitere tolle Ausflugsziele folgen.

TLF8
TLF8

1985
Das TLF8, das 20 Jahre als Katastrophenschutzfahrzeug in Semd stationiert war und somit auch zur alltäglichen Gefahrenabwehr zur Verfügung stand, wurde aus Vereinsmitteln angekauft.

1989
In diesem Jahr wurde das letzte große Jubiläumsfest im alten Ortskern veranstaltet, welches auch bei der Nachbarschaft zum Feuerwehrplatz und in der Bevölkerung großen Anklang fand.

1991
Ein Fahrzeuganhänger für feuerwehrtechnisches Gerät wurde, wie nicht anders zu erwarten, aus Vereinsmitteln angeschafft und unseren Bedürfnissen entsprechend umgebaut. Die bisher praktizierte Personalunion zwischen Wehrführer und Vereinsvorsitzenden wurde abgeschafft.

Lustig ging ein Tag zu Ende
Lustig ging ein Tag zu Ende

1993
Zum 20-jährigen Bestehen des Feuerwehrgerätehauses wurden uns von der Volksbank 2 Fertiggaragen als Lagermöglichkeit zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig wurde die Außenfassade des Gerätehauses renoviert. Mit der Anschaffung eines Computers hielt im Büro die moderne Technik ihren Einzug.

1994
Mit dem 90-jährigen Jubiläumsfest war zum zweiten mal die Ausrichtung eines Kreisfeuerwehrtages verbunden.

1996
Aus Vereinsmitteln wurden ein Hochleistungslüfter und ein Kombigerät (Schneid- und Spreizgerät) angeschafft.

1997
Die Stadt Groß-Umstadt genehmigte der Semder Feuerwehr ein TSF-W. Auch der Verein griff wieder in die Tasche: Es wurde ein gebrauchtes Mannschaftstransportfahrzeug gekauft. In Eigenhilfe wurde der Innenausbau zur Aufnahme von verschiedenen feuerwehrtechnischen Geräten durchgeführt. Der Eingangsbereich des Feuerwehrhauses wurde neu gestaltet.

1998
Nach einem Einbruch ins Feuerwehrhaus wurde eine Alarmanlage installiert. Seit dem 26. Februar 1998 ist die Feuerwehr Semd als erste Feuerwehr der Stadt Groß-Umstadt im Internet vertreten. Unter der Adresse www.ffsemd.de kann sich jedermann nun weltweit über die Semder Wehr informieren.

Uwe Betka übergibt an der Jahreshauptversammlung für 1999 den aus Vereinsmitteln angeschafften Rettungszylinder an die Einsatzabteilung
Uwe Betka übergibt an der Jahreshauptversammlung für 1999 den aus Vereinsmitteln angeschafften Rettungszylinder an die Einsatzabteilung

1999
Das 95jährige Vereinsjubiläum verbunden mit dem 35jährigem Bestehen der Jugendfeuerwehr wurde im Rahmen des alljährlichen Sommernachtsfestes auf dem Feuerwehrplatz in der Ortsmitte gefeiert.

2000 bis 2003
Das Feuerwehrgerätehaus wurde mit einem Materialwert von insgesamt DM 95 000,- renoviert. Es wurde eine neue moderne Gasheizung eingebaut, neue Hallentore eingesetzt, der Boden der Fahrzeughalle saniert, eine neue Elektroanlage installiert und neues Mobiliar beschafft. Die Renovierung wurde, wo möglich, von den Vereinsmitgliedern in Eigenhilfe durchgeführt.

2004
Im 100-jährigen Jubiläumsjahr veranstalteten wir neben den regulären Festen zwei Zusatzveranstaltungen.
Den Kreiskameradschaftsball, der durch super Stimmung und eine große Teilnehmerzahl glänzte und als Highlight konnten wir das kikeriki Theater in Semm begrüßen, welches restlos ausverkauft war.

2008
Wie vier Jahre zuvor, waren wir wieder Ausrichter des KKB und konnten, dank der Hilfe unserer Vereinsmitglieder, Allen Erwartungen standhalten und durften einen super Abend mit unseren Feuerwehrkameraden aus dem Landkreis verbringen.

Das neue TSF der Freiwilligen Feuerwehr Semd
Das neue TSF der Freiwilligen Feuerwehr Semd

2009
Am 17.Januar trat Uwe Betka nach 11-jähriger Vereinsführung von diesem Posten zurück und übergab das Amt an Christopher Tropea (1.Vorsitzender) und Marcel Gruber (2.Vorsitzender). Das Schmankerl an diesem Abend war jedoch die Fahrzeugübergabe des neuen TSF, welches komplett aus Vereinsmitteln finanziert wurde. Allen Spendern sei noch einmal gedankt.

2010
Am 20.03. veranstalteten wir den Ball der Ehren- und Altersabteilung. Wir konnten uns über einen gelungenen Abend bei Wein und Tanz freuen, der musikalisch vom Spielmannszug der Altheimer Feuerwehr umrahmt wurde.

Neuer hydraulischer Rettungssatz
Neuer hydraulischer Rettungssatz

Das technisch in die Jahre gekommene Kombigerät wurde am 31.07. durch einen neuen Rettungssatz der Firma Weber ersetzt. Die Wehrführung und der Vereinsvorstand entschlossen sich zu diesem Schritt, um auch in den kommenden Jahren höchstmöglichen Schutz für die Bevölkerung zu gewährleisten. Der Rettungssatz wurde rein aus Vereinsgeldern gekauft. Hier sei jedem Mitglied gedankt, der durch seine Mitgliedschaft solche Projekte unterstützt.
Der aus Vereinsmitteln neu beschaffte Rettungssatz, wurde am 26.09.2010 im Rahmen des Festes „Wochenende bei der Feuerwehr“ an die Einsatzabteilung übergeben.
Das Bild zeigt den Wehrführer Helmut Lutz (links), den 2. Vereinsvorsitzenden Marcel Gruber (Mitte) und den Stadtbrandinspektor Stephan Teich (rechts) bei der offiziellen Übergabe.

Semmer Volleyball-Battle

2011
Beim „1. Semmer Volleyball Battle“ freuten sich zahlreiche Teilnehmer über ein riesiges luftgepolstertes Spielfeld was zu tollkühnen Stunts anregte. Die angeheiterte Meute wurde Abends in eine legendäre Party überführt, was die Besucherzahlen der letzten Jahren in den Schatten stellte.
Mit Vereinsmitteln wurde die Sicherheit der Einsatzkräfte erhöht. Die Fahrzeuge bekamen eine Umfeldbeleuchtung und der Umgang mit dem Anhänger wurde durch einen optimierten Aufbau erheblich erleichtert und sicherer.

2012
Auch das 2. Semmer Volleyball-Battle wurde sehr gut besucht. Am 17.06.2012 nahm die Semder Einsatzabteilung am Festumzug, anlässlich des Kreisfeuerwehrtages in Münster, teil. Zahlreiche Helfer der Feuerwehr Semd unterstützten im September tatkräftig bei der Ausrichtung der Kerb bzw. 700-Jahr-Feier.

Neues Mannschaftstransportfahrzeug
Neues Mannschaftstransportfahrzeug

2013
Gleich zu Jahresbeginn konnte man sich in Semd über ein neues MTF freuen. Die Stadt Groß-Umstadt unterstützte die Wehr mit 33.000 Euro. Der Feuerwehrverein Semd spendierte die stolze Summe von 14.500 Euro, weitere 5.150 Euro kamen durch Spendengelder zusammen.
Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Bürgermeister Joachim Ruppert, Stadtbrandinspektor Stephan Teich, Wehrführer André Kinz und den Vereinsvorsitzenden Marcel Gruber, bei der offiziellen Schlüsselübergabe.

2014
Die Feuerwehr Semd stellte erstmals eine Mannschaft beim Team 140.6-Triathlon in Dieburg. Hiermit wurde nicht nur die Sportlichkeit gefördert, sondern auch aktiv Außenwerbung betrieben. Als Disziplin galt es 400m Schwimmen, 18km Radfahren und 4,2km Joggen zu absolvieren.

2015
Mit „Projekt 500“ wurde eine Kampagne zur Mitgliedergewinnung gestartet. Ewig befand man sich um die 475 Mitglieder. „Projekt 500“ machte es durch 41 Neueintritte möglich die 500er-Marke zu knacken. Neben diesem Gewinn sind wir auch sehr positiv in der Öffentlichkeit wahrgenommen worden.

Neuer WC Bereich

2016
Die WC-Anlage im Feuerwehrhaus wurde mit 6.000 Euro vom Verein und 10.000 Euro der Stadt Groß-Umstadt komplett saniert. Mit sehr viel Eigenleistung konnte das Budget eingehalten werden. Durch die Variante Unisex-Toilette konnte das Raumangebot optimiert werden.
Im Oktober ging unsere neue Website im „Responsive Design“ online. Seither wird unser Internetauftritt auch bestens auf Smartphones und Tablets dargestellt.

2017
Mit dem 6. Volleyball-Battle wird eine erfolgreiche Veranstaltung vorerst beendet. Das neue Konzept „Fussball-Dart“ soll nicht nur Abwechslung bieten, sondern auch das finanzielle Risiko, bei schlechtem Wetter, minimieren.

Wärmebildkamera

2018
Eine Wärmebildkamera im Gesamtwert von rund 2.000 € wurde angeschafft. Die Kosten wurden komplett aus Vereinsmitteln gedeckt.

2019
Das Volleyball-Battle wurde aufgrund der starken Nachfrage wiederbelebt. Ein Picard Hammer für festgesetzte Hydranten-Deckel und eine massive Geräteablage-Plane für Verkehrsunfälle wurden angeschafft. Das Einsatz-Tablet erhielt, für die mobile Informationsbeschaffung, eine SIM-Karte aus Vereinsmitteln. Der scheidende Vorsitzende Marcel Gruber, übergab in einer multimedialen und emotionalen Jahreshauptversammlung, nach langjähriger Führung, sein Amt an Pascal Hoffmann.

SARS-CoV-2

2020
Bürgermeister und Stadtbrandinspektor wiesen Mitte März aufgrund der Coronavirus-Pandemie (SARS-CoV-2) an, die Feuerwehrhäuser nur im Zuge des Einsatzdienstes zu betreten und Veranstaltungen, Übungsbetrieb, Sitzungen und weitere Treffen auszusetzen. Erst Ende Mai lief der Übungsdienst unter strengen Hygienemaßnahmen wieder langsam an. Die Jugendfeuerwehr startete sogar erst nach den Sommerferien mit ihren Übungen. Die Pandemie legte in diesem Jahr auch unser Sommernachtsfest und das Wochenende bei der Feuerwehr lahm. Ende Oktober gab es eine zweite Pandemie-Welle, die erneut zum Aussetzen des Übungsdienstes führte. Der Verein beschaffte ein Schlauchwickelbrett und einen Tragegurt fürs Schlauchpaket. Zusätzlich kaufte man eine Fahrzeugführermappe, neue Fahrzeugordner, Städteatlanten und ein Megafon sowie diverses Büro- und Kleinmaterial.

Gründungsfeier Kinderfeuerwehr

2021
Die Jahreshauptversammlung (JHV) konnte pandemiebedingt nicht, wie gewohnt Anfang Januar, stattfinden und musste zunächst auf ungewisse Zeit verschoben werden. Im Mai kehrte die Einsatzabteilung zum Übungsdienst in Gruppengröße zurück. Ab Mitte Juni durften auch die Jugendfeuerwehr ihren Dienstbetrieb, sowie die Ehren- und Altersabteilung ihre monatlichen Treffen, fortsetzen. Das Sommernachtsfest musste leider auch in diesem Jahr ersatzlos entfallen. Am 10. Juli holten wir die JHV von Feuerwehr und Verein aus dem Januar nach. Den Tag der offenen Tür, mit einhergehender Gründung der Kinderfeuerwehr, führten wir Ende September unter strengem Hygienekonzept erfolgreich durch. Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Bürgermeister Joachim Ruppert, Wehrführer André Kinz, stv. Wehrführer Kai Hildenbeutel, stv. Kreisbrandinspektor Matthias Maurer-Hardt, Stadtbrandinspektor Stephan Teich und die Leiterin der Kinderfeuerwehr Catarina Casais Oliveira. Ende November erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser Bürgermeister Joachim Ruppert im Alter von nur 59 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist. In feierlicher Zeremonie entsandten wir einen letzten Gruß.

Sommernachtsfest

2022
Wegen der weiterhin sehr unbestimmten Corona-Lage war es erforderlich, die Ausbreitung der Infektionen insbesondere im Bereich der kritischen Infrastruktur Brand- und Katastrophenschutz, soweit wie möglich zu reduzieren. So mussten auch in diesem Jahr die JHV abgesagt und der Dienstbetrieb aller Abteilungen bis zum 17. Februar eingestellt werden. Mitte März erreichte uns der Auftrag zur Unterstützung bei der Errichtung einer Notunterkunft für ankommende Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Am 7. Mai holten Feuerwehr und Verein ihre gemeinsame Jahreshauptversammlung aus dem Januar 2022 zum Geschäftsjahr 2021 im Feuerwehrhaus nach. Nach zwei Jahren corona-bedingter Pause meinten es in diesem Jahr das Wetter und auch die Besucher des Sommernachtsfestes gut mit uns! Bei strahlendem Sonnenschein startete am 2. Juli unser 8. Semmer Volleyball-Battle mit insgesamt 17 Mannschaften. Trotz nasskaltem Wetter war auch das Wochenende bei der Feuerwehr in Semd gut besucht. Sowohl am fränkischen Bierabend, als auch am Tag der offenen Tür ließen sich die Menschen aus nah und fern blicken. Ende November fand die jährliche Weihnachtsfeier der Feuerwehr Semd endlich wieder statt.